Hi,

in diesem Video geht darum, wie man Summenformeln ließt und wie man die Anzahl der verschiedenen Elemente in einer Verbindung (Molekül) bestimmt. Im Anschluss gehe ich auf drei verschieden Reaktionsgleichungen ein (Redoxreaktion, Verdrängungsreaktion und Neutralisationsreaktion), zeige wie man die Reaktionen zerlegen kann in die Reduktions- und Oxidationsreaktion, bzw. in die Dissoziationsreaktion der Teilnehmer und wie man sie anschließend durch Addition wieder zu der ursprünglichen Reaktion zusammen setzen kann. Was ich als rechnen mit Reaktionsgleichungen bezeichnen würde. Dabei zeige ich auch wie Reaktionen ausgeglichen werden und wie sich die drei Reaktionstypen von einander unterscheiden lassen.

Gruß Naso

Startseite Foren Grundlagen der Chemie 5: Summenformeln und Reaktionsgleichungen

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von nasoboem nasoboem vor 2 Jahre, 9 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #778
    nasoboem
    nasoboem
    Keymaster

    Fragen, Anregungen und Meinungen zu diesem Video bitte hier im Forum.

    Gruss Naso


  • #1290

    Frage von greeeenkiwi auf YouTube:

    Woher weiß ich, dass die Partner der Reaktion vertauscht werden?? (ca. 27. Minute) Ist das so üblich und man kann grundlegend davon ausgehen..?


    • #1291
      nasoboem
      nasoboem
      Keymaster

      Wie ich es im Video erklärt habe (~28:50), verdrängt die starke Säure die schwache Säure aus dem Salz.

      Bedeutet also Salzsäure ist eine stärkere Säure als Kohlensäure und daher wird das Ion der Kohlensäure, das Karbonat, aus dem Salz gedrängt und bildet dann die Kohlensäure. Das Ion der Salzsäure ist das Chlorid und am Ende der Reaktion finden wir es im Salz wieder als Calciumchlorid. Das bedeutet, wenn ich Kohlensäure auf Calciumchlorid gebe passiert nichts. Es findet kein Austausch statt, weil bereits die stärkere der beiden Säuren als Salz vorliegt.

      Wenn du wissen willst, wie sich die Stärke der verschiedenen Säuren verhält, dann muss man sich den pKs-Wert der Säuren angucken. Die Säurekonstante (bzw. der pKs-Wert) ist ein Maß für die Stärke einer Säure. Die Säurestärke ist umso größer, je geringer ihr pKs-Wert ist. Salzsäure ist eine sehr starke Säure, hier ist der pKs-Wert sogar negativ. Was du brauchst ist eine Liste der Säurekonstanten, die findest du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Säurekonstante

      Ich hoffe das hilft dir weiter.

      Gruss Naso


Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.